Hauptinhalt

Welche Fördermöglichkeiten bieten wir?

Eine Mutter wartet mit einem Baby auf dem Arm in einem Gesundheitszentrum. Im Hintergrund ist Krankenhauspersonal zu erkennen.

Um der Vielfalt der Partnerschaften zu entsprechen, bietet die Initiative Klinikpartnerschaften derzeit zwei Förderprogramme an: Gesundheitspartnerschaften Global und Hochschul- und Klinikpartnerschaften in Afrika.

Dachkonzept der Initiative Klinikpartnerschaften

Im Förderprogramm Gesundheitspartnerschaften Global werden Partnerschaftsprojekte weltweit unterstützt. Es finden in der Regel zwei Förderrunden pro Jahr statt und die Fördersumme beträgt bis zu 50.000 Euro für einen Zeitraum von maximal zwei Jahren. Die Mittel können für Projektreisen, Weiterbildungsmaßnahmen und in geringem Umfang für Sachmittel genutzt werden. Detaillierte Informationen zu Möglichkeiten einer Förderung durch das Programm Gesundheitspartnerschaften Global finden Sie unter dem Punkt Förderprogramm.

Die Hochschul- und Klinikpartnerschaften in Afrika sind regional fokussiert. Das Förderprogramm adressiert öffentlich- rechtliche Gesundheitseinrichtungen und Forschungsinstitute in Deutschland und Subsahara-Afrika. Organisationen in Deutschland und Afrika können sich in der Regel alle drei Jahre zu einem konkreten Thema bewerben. Die aktuellen Partnerschaftsprojekte (2017 – 2019) arbeiten zum Thema Patientensicherheit. Eine Förderung von bis zu 150.000 Euro für Ausstattung, Reisen, Trainings und in begrenztem Umfang operative Forschung ist möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Derzeit werden durch unsere Initiative bereits 66 Partnerschaftsprojekte in 30 Ländern gefördert. Eine Übersicht zu den geförderten Projekten finden Sie hier.

Insgesamt finanziert das BMZ drei Programme, welche Gesundheitspartnerschaften weltweit fördern: neben den beiden Förderprogrammen der Initiative Klinikpartnerschaften Gesundheitspartnerschaften Global und Hochschul- und Klinikpartnerschaften in Afrika haben Sie auch die Möglichkeit, am DAAD PAGEL Programm teilzunehmen. Gemeinsam decken die drei Programme ein breites Spektrum an möglichen Partnern, Themenschwerpunkten und Regionen ab. Hier können Sie herausfinden, welches Programm am besten zu Ihrer Gesundheitspartnerschaft passt.

(Stand 04.04.2018, Änderungen vorbehalten)


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen